Katagorie

Kunst

Katagorie

Kreativer Dialog

Nicht jede gute Ausstellung muss im New Yorker Guggenheim stattfinden oder von Damien Hirst bestückt sein. Mein Favorit hierzu ist die Premierenschau der Künstlerin Wally Althoff. Die Tönisvorsterin zeigt 40 ihrer Werke im Kempener St.-Peter-Stift an der Auguste-Tibus-Straße 9.  Die Bilder sind dort vom 17. Juli bis zum 20. Oktober 2017 zu sehen. Ein Besuch lohnt! Die Bilder in verschiedenen Techniken (Öl, Gouache, Acryl, …) sind alles andere als dekorativ. Sie laden ein zum Dialog, fordern den Betrachter, machen neugierig. Bereits bei der kleinen Vernissage am heutigen Sonntag spürten viele Bewohner und Besucher der Altenpflegeeinrichtung: Das sind besondere Bilder von einer besonderen Künstlerin. Einer Künstlerin, die nicht nur auf sich aufmerksam machen will, sondern sich für die Menschen interessiert, die ihre Bilder sehen. Wally Althoff ist der Dialog wichtig: Am 7. September lädt sie um 15 Uhr im Stifts-Café zum Austausch mit Bewohnern und Besuchern. Außerdem lädt sie zur Interaktion: Wer will, kann ihren Bildern Namen geben. Die Titel übernimmt Wally Althoff am Ende und macht sie sich zu eigen. Sie verraten ihr, wie ihre Werke auf andere Menschen wirken, welche Emotionen sie freisetzen, welches Kopfkino sie beim Betrachter auslösen. Alles andere als Alltagskunst!